Forstmulcher

Mulchen von Ästen, Gehölz und Baumstämmen bis 60 cm Durchmesser


SEPPI M. Forstmulcher MINIFORST

Flexibler Forstmulcher für Kleintraktoren

  • 60 - 100 PS
  • Gebüsch und Holz bis 20 Ø
  • Arbeitsbreiten: 125, 150, 175 und 200 (cm)
SEPPI M. Forstmulcher MIDIFORST

Kompakter Forstmulcher für mittelgroße Traktoren

  • 80 - 130 PS
  • Äste und Gehölz bis 25 Ø
  • Arbeitsbreiten: 175, 200, 225 (cm)
SEPPI M. Forstmulcher MIDIFORST dt

Starker Forstmulcher der gehobenen Mittelklasse

  • 120 - 190 PS
  • Äste und Gehölz bis 30 Ø
  • Arbeitsbreiten: 200, 225, 250 (cm)

SEPPI M. Forstmulcher STARFORST

Starkes, wendiges und leichtes Forstmulchgerät

  • 180 - 300 PS
  • Holz und Baumstämme bis 40 Ø
  • Arbeitsbreiten: 210, 235, 260 (cm)
SEPPI M. Forstmulcher SUPERFORST

Forstmulchgerät für besonders hohe Ansprüche

  • 230 - 390 PS
  • Holz und Baumstämme bis 50 Ø
  • Arbeitsbreiten: 200, 225, 250 (cm)
SEPPI M. Forstmulcher MAXIFORST

Forstmulcher für Maximalkraft ohne Kompromisse

  • 300 - 500 PS
  • Holz und Baumstämme bis 60 Ø
  • Arbeitsbreiten: 250, 275, 300 (cm)


Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Die Forstmulchgeräte von SEPPI M. eignen sich ideal für die Pflege von Forstgebieten und Wäldern. Mit ihnen lassen sich Brandschutzstreifen errichten, die Umgebung nach der Holzernte säubern, Ordnung für die Waldwege schaffen und Kanäle für Strom- und Gasleitungen formen.

 

Typische Anwendungen der SEPPI M. Forstmaschinen in der Waldpflege:

  • Säuberung nach der Holzernte
  • Zerkleinerung von Schnittabfällen
  • Anlegen von Forstwegen, Rückegassen und Brandschutzstreifen
  • Instandhaltung von Grundstücksgrenzen und sonstige Forstarbeiten

Schritt 1

Die Heckhaube öffnen und in Schubfahrt auf die zu mulchende Pflanze zufahren.

Schritt 2

Die Pflanze fällen und dabei die Drückevorrichtung und/oder den hydraulischen Oberlenker verwenden.

Schritt 3

Mit geschlossener Haube entgegengesetzt über das gefällte Material fahren, um es fein aufzumulchen.